Sonnenalblaib

 

Weizen, Dinkel, Roggen und Sonnenblumenkerne

Ein Mischbrot mit Saaten, das war die Überlegung. Gepaart mit LM und einem Sauerteig auf Hefewasserbasis.

48 Stunden darf der Teig in der Kälte reifen, damit der LM und der Sauerteig den guten Geschmack aufbauen können.

Zutaten

Menge Zutat Anmerkung
1000 g Brotmehl Luz Mühle – Albkorn – Brotmehlmischung aus Weizen (60 %), Dinkel (25 %) und Roggen (15 %)
750 g Weizenmehl Tipo 00 oder 550
1000 ml Wasser
250 g Lievito Madre 2x aufgefrischt
400 g WST aus Hefewasser
75 g Meersalz
250 g Bio-Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Tätigkeit Detail
Kneten Alle Zutaten, außer den Sonnenblumenkernen, werden geknetet bis sich der Teig von der Schüssel zu lösen beginnt.

Dann werden die Sonnenblumenkerne zugegeben und weiter geknetet.

Der Teig sollte sich komplett vom Teigkessel lösen.

Teigreife den Teig in eine geölte Wanne geben
Reife bei Raumtemperatur für 3 Stunden
Ziehen u. falten 2 x in den ersten 90 Minuten
kalte Gare 48 Stunden im Kühlschrank (davon 12 Stunden im Gärkorb)
Aufarbeitung Teig teilen Teiglinge nach Wunsch abstechen
Formen rund oder lang wirken, nach Belieben
Gare mit Schluss nach oben im Gärkorb, über Nacht im Kühlschrank
Einschießen bei voller Gare mit kräftigem Schwaden
Backzeit 45 – 60 Minuten
Backtemperatur Steinbackofen 280° C Oberhitze / 200° C Unterhitze
Haushaltsbackofen 250° C 10 Minuten, danach fallend auf 210° C

Galerie

Print Friendly, PDF & Email

Start typing and press Enter to search