Elisele – Mini Elisenlebkuchen

 In Süßes

Als weitere süßes Leckerei zur Weihnachtszeit sollten es Elisenlebkuchen werden. Gedacht als kleine Ausführung auf 40 mm Oblaten, so wurden aus Elisenlebkuchen die schwäbischen Elisele.

Rezept für Elisele á 35 g

Menge Zutat Anmerkung
Hauptteig
400 g Mandeln gemahlen
400 g Haselnüsse gemahlen, z.B. bei bon’gu
100 g Haselnüsse gehackt, z.B. bei bon’gu
200 g Orangeat fein gehackt, z.B. bei bon’gu
200 g Zitronat fein gehackt, z.B. bei bon’gu
50 ml Rum z.B. Pampero Aniversario
8 Stück Eier XL
360 g Zucker Bio Roh-Rohrzucker
1 Abrieb Bio-Zitrone
15 g Lebkuchengewürz
500 g Puderzucker

Zubereitung

Tätigkeit Detail
Mandeln und Nüsse mit der Küchenmaschine ganz fein ausarbeiten oder gemahlene kaufen
Orangeat und Zitronat mit dem Messer ganz fein hacken
Hauptteig Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen, dann die restlichen Zutaten einarbeiten.
Rast Die Lebkuchenmasse für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit sie fest wird.
Aufarbeitung Oblaten auf dem Backblech ausbringen
Aufspritzen die Lebkuchenmasse in den Spritzbeutel füllen und mit großer Öffnung die Masse auf die Oblaten aufbringen, so dass noch leicht ein Rand zu sehen ist
Mandeln nach Belieben auf die Lebkuchenmasse drücken
Backzeit 25 – 30 Minuten
Backtemperatur Steinbackofen 180° C Oberhitze / 160° C Unterhitze
Haushaltsbackofen 180° C
Glasur aus Puderzucker und Wasser eine Glasur herstellen und die ausgekühlten Lebkuchen damit bestreichen oder tunken

Galerie

 

Print Friendly, PDF & Email
Recommended Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search